Medienmitteilungen

Medienmitteilung: Mehrheit für Weiterentwicklung der bilateralen Verträge

Credit Suisse und Europa Forum Luzern veröffentlichen jährliche Umfrage zu Beziehungen Schweiz-Europa. Eine knappe Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer wünscht sich eine Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU – durchaus auch über das institutionelle Rahmenabkommen, jedoch ohne grössere Konzessionen zu machen. Zudem vertraut eine Mehrheit auf den Handel mit grossen Drittstaaten, sollte sich der Marktzugang zu Europa für die hiesige Wirtschaft verschlechtern. Dies zeigt das dritte Credit Suisse Europa Barometer, eine repräsentative Umfrage von gfs.bern im Auftrag der Credit Suisse und in Zusammenarbeit mit dem Europa Forum Luzern.

 

Die bilateralen Verträge der Schweiz mit der Europäischen Union (EU) werden nach wie vor von einer deutlichen Mehrheit der Schweizer Stimmberechtigten als wichtig erachtet. Eine knappe Mehrheit wünscht sich zudem eine Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit der EU, wenn möglich durch das institutionelle Rahmenabkommen. Allerdings ist das Elektorat nicht bereit, Konzessionen gegenüber der EU zu machen. Zu den damit verbundenen umstrittenen Themen wie dem Lohnschutz oder einer Übernahme von EU-Recht haben die Schweizerinnen und Schweizer eine klare Meinung. Zu diesem Schluss kommt das dritte Credit Suisse Europa Barometer, eine repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts gfs.bern im Auftrag der Credit Suisse und in Zusammenarbeit mit dem Europa Forum Luzern. Die Ergebnisse sind Teil des Credit Suisse Sorgenbarometer 2019, das am 5. Dezember 2019 erscheint.

 

Manuel Rybach, Leiter Public Affairs & Policy bei der Credit Suisse: «Mit dem Europa Barometer als Teil des Sorgenbarometers leistet die Credit Suisse einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Debatte über die Europapolitik, welche dieses Jahr besonders kontrovers geführt wird. Es freut uns sehr, dass wir das Europa Barometer bereits zum dritten Mal zusammen mit dem Europa Forum Luzern publizieren und die erfolgreiche Zusammenarbeit dieses Jahr weiter ausbauen dürfen.»

 

Christof Wicki, Direktor Europa Forum Luzern: «Das Europa Barometer zeigt die jährliche Stimmung der Schweizer Bevölkerung zu aktuellen Europafragen. Und es ist ein ernst zu nehmender Gradmesser, welcher der Schweizer Politik eine repräsentative Orientierung gibt.»

 

/ Ganze Medienmitteilung

 

Kontakt
Petra Fischer
Leiterin Marketing + Kommunikation
Tel: +41 41 318 37 38
Mail: medien@europaforum.ch