Webcast: Humanitäre Hilfe heute

Webcast: Humanitäre Hilfe heute

Unterstützt von

Wir blicken zusammen mit Peter Maurer, Präsident des IKRK hinter die Kulissen. In einem sehr persönlichen Gespräch. Moderation: Sebastian Ramspeck, Fernsehen SRF.

 

Peter Maurer ist seit 2012 Präsident des IKRK. Als Präsident setzt er sich für eine starke humanitäre Diplomatie ein und unterstützt Staaten und andere Beteiligte bei der Einhaltung des humanitären Völkerrechts. Er engagiert sich zudem durch Innovation und neue Partnerschaften für verbesserte humanitäre Lösungen.

Das Europa Forum Luzern blickt mit Peter Maurer hinter die Kulissen seiner Arbeit.

Welche Rolle nimmt der IKRK-Präsident in der humanitären Diplomatie ein? Mit welchen Strategien nimmt er Einfluss und wie gewinnt er an Relevanz? Was sind dabei Erfolgsrezepte und wo lauern Hindernisse und Gegenwind?

Wie sieht die aktuelle Konflikt- und Krisenlage aus und wie hat sich diese in den vergangenen Jahren verändert? Wohin driftet sie? Wie haben z.B. Cyber-Risiken auch die humanitäre Hilfe des IKRK verändert? Welches sind die grössten Gefahren für die Arbeit des IKRK, heute und morgen?

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise? Und welche Konsequenzen sind für diejenigen, welche humanitäre Hilfe benötigen, aber auch für die involvierten politischen Akteure zu erwarten?

Wie kann das politisch neutrale IKRK wirksamen politischen Einfluss erreichen? Welche Instrumente bewähren sich dabei? Welche Bedeutung hat dabei das finanzielle Fundament des IKRK und wie wird dieses gespiesen?

 

Der ganze Webcast zum Nachschauen auf / Youtube (ungeschnitten)

Video-Portrait Peter Maurer und seine Arbeit